Marma-Vitalpunkt-Massage

Zu den anspruchvollsten Formen der ayurvedischen Massage gehört die Arbeit mit den Marmapunkten. Marmas sind die Vitalpunkte der Traditionellen Indischen Medizinsysteme, die teilweise ähnlich den chinesischen Akupunkturpunkten, den Triggerpunkten und diversen Reflexzonen sind. Der größte Unterschied besteht darin, dass die Marma-Punkte größer und nicht auf Meridianen angeordnet sind. Diese Vitalpunkte befinden sich an den Schnittstellen von Muskeln, Sehnen, Bändern, Knochen und Gefäßen.

 

Neben den 107 wichtigsten Marmapunkten können bei jedem Menschen individuelle Marma- und Energiepunkte gefunden werden. Diese Vitalpunkte regulieren unter anderem die Spannung der umgebenden Muskulatur und gleichen die Funktionen der Organe, Gewebe und Hormondrüsen aus.

 

Die Arbeit mit den Marmapunkten stellt daher eine hoch effektive physiotherapeutische Massage wie auch eine physiotherapeutische Körper- und Energiearbeit dar.

 

Mit der Marma-Vitalpunktmassage wird unter anderem:

-    die beanspruchte Muskulatur geschmeidig, locker und

     spannungsfrei gehalten

-    der Körper und Energiekörper entschlackt und gereinigt

-    das Immunsystem gestärkt und das Nervensystem

      harmonisiert

-    die inneren Organe auf positive Weise stimuliert

-    die Lebenskraft erhöht

-    die Versorgung des Körpers mit Nährstoffen unterstützt

-    Schlaf und körperliche Stärke gefördert

Die Arbeit mit den tieferen Bindegewebsschichten lockert Muskelverspannungen. Verklebte Muskelfasern in den Verspannungspunkten werden aufgelöst. So wird der harmonische Fluss des Prana (Lebenskraft) wieder hergestellt und die Gesundheit in den verschiedenen Organen des Körpers wieder hergestellt oder aufrechterhalten. Auch im Yoga, das sein Wissen ja auf weitgehend die gleichen historischen Schriften wie der Ayurveda gründet und über ähnliche Wurzeln verfügt, tauchen diese Vital Punkte wieder auf.

 

Jede Massage führt dadurch zu einer intensiven Reinigung des Energiesystems von energetischen Blockaden und Disharmonien in Körper, Geist und Seele.

 

Wählen Sie, je nach Bedarf - Einzeln oder Kombinationen, zwischen einer Massage von Rücken und Nacken: inkl. Nachruhe ca. 50 Min.

-  Massage von Beinen und Füßen: inkl. Nachruhe ca. 45 Min.

(Die Fußmassage entspannt auf einzigartige Weise. Sie beruhigt, harmonisiert, ermöglicht guten Schlaf, reduziert Stress, regt Lymphfluss und Kreislauf an (beseitigt schwere Beine und Wassereinlagerungen), fördert die Verdauung.)

-  Massage von Armen und Händen: inkl. Nachruhe ca. 40 Min.

(dient der Stoffwechselanregung, Unterstützung des Lymphabflusses, Entspannung und Energetisierung)

-  Massage von Bauch: inkl. Nachruhe ca. 20 Min.

(wirkt beruhigend (wie beim Baby), verbessert allgemeinen Gesundheitszustand, löst Spannungen und Verhärtungen im Bauchbereich, regt Lymphfluss an, harmonisiert die Verdauung, Entspannung der Muskulatur, positive Beeinflussung des gesamten Organismus und des Immunsystems über die Reflexzonen des Bauches)

-  Massage von Gesicht und auf Wunsch Kopf: inkl. Nachruhe ca. 20/25 Min.

(öffnet das Bewusstsein, macht Geist wacher und klarer, hilft gegen Kopfschmerzen und Migräne, löst Stauungen in Nebenhöhlen. Die Gesichtsmassage bewirkt einen sanften und weichen Gesichtsausdruck und man strahlt von innen heraus Schönheit und Anmut aus. Die Gesichtsmassage befördert Toxine aus der Haut heraus, danach ist die Haut stets reiner und klarer und die Elastizität der Haut verbessert. Auf Wunsch können Sie Ihre Hautpflege zur Massage mitbringen)

-  Ganzkörpermassage: inkl. Nachruhe – ca. 100/130 Min.

(Eine Ganzkörpermassage besteht aus: Massage der Beine und Füße, Bauchmassage, Rücken- und Nackenmassage, inklusive Arme, auf Wunsch Gesichtsmassage und Kopfmassage)